Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Cookies-Dateien werden im Endgerät des Servicebenutzers aufbewahrt und für die Benutzung der Servicewebseiten bestimmt. Sie können zu jeder Zeit die Cookie Einstellungen ändern. Weitere Informationen über die Cookies auf unserer Website finden sie unter "Cookies Politik".

Mariendistelöl und seine Wirkung auf die Gesundheit


Olej z ostropestu

Mariendistel ist eine sehr interessante Pflanze, aus deren Samen wir ein wertvolles Öl erhalten. Mariendistelöl kann mit Erfolg prophylaktisch angewendet werden, weil sein Konsum keine negativen Nebenwirkungen verursacht. Die Früchte des Mariendistels enthalten eine geschätzte aktive Substanz, nämlich Silymarin. Silymarin ist eine Mischung von Flavonolignanen. Silymarin ist wegen ihrer Schutzeigenschaften seit Jahrhunderten bekannt - sie schützt die Leber vor Schäden, sowohl vor Schwermetallen und Alkohol, als auch vor falschen Fetten.   

  

Mariendistelöl für Leber und Magen

Mariendistelöl dank dem hohen Gehalt an Silymarin weist starke galletreibende und gallenbildende Wirkung auf. Eine Diät reich an Mariendistel kann vor den Gallensteinen schützen, die die Leberarbeit unterstützen und die Leistungsfähigkeit der Leber stärken. Die an Hepatitis oder andere Leberkrankheiten Leidende sollen ihre Diät mit Mariendistelöl bereichern. Mariendistelöl kann bei den Entzündungszuständen und schlechtem Allgemeinwohlbefinden nützlich sein. Mariendistel hat auch eine entgiftende und schützende Wirkung.  

Mariendistelöl und Verdauungssystem

Außer der großen Wirkung des Mariendistelöls auf die Leber, hat es auch einen hohen Einfluss auf das gesamte Verdauungssystem. Es reguliert den Metabolismus und hat eine entzündungshemmende Wirkung. Mariendistelöl-Diät hilft unser Verdauungssystem schützen und verursacht gutes Allgemeinwohlbefinden. Mariendistel ist hilfreich auch bei den unangenehmen Folgen der Überernährung - sie schützt vor Aufblähungen und Koliken.    

Mariendistelöl im Kampf gegen Typ 2 Diabetes

Mariendistelöl hilft auch den Menschen mit Zuckerkrankheit von Typ II - die Diät mit Mariendistelöl senkt erfolgreich den Blutzuckerspiegel. Dank der Einführung des Mariendistelöls in die Diät wird der Organismus mit den pharmakologischen Mitteln nicht belastet.     

Übrige Beschwerden und Mariendistelöl-Diät

Mariendistelöl findet auch die Anwendung bei den Kopfschmerzen und Migränen. Die Ölsubstanzen verursachen, dass dieWunden und Hautprobleme schneller verschwinden.

Mariendistelöl, das sowohl intern als auch extern genutzt werden kann, hat viele Anwendungen. Es kann bei folgenden Beschwerden helfen:

  • schlechtes Funktionieren der Leber, Probleme mit den Gallenwegen
  • Probleme mit dem Zahnfleisch und der Mundhöhle
  • schlechter Cholesterinspiegel
  • Probleme mit dem Verdauungssystem
  • Probleme mit der Sehkraft
  • Probleme mit dem Kreislaufsystem
  • Probleme mit dem Immunsystem
  • Hautprobleme wie: Ekzeme, juckende Hautflechte, Hyperkeratose
  • Brandwunden und kleine Verletzungen    

Google+ Autor tekstu: Ania Oksiak-Podborączyńska