Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Cookies-Dateien werden im Endgerät des Servicebenutzers aufbewahrt und für die Benutzung der Servicewebseiten bestimmt. Sie können zu jeder Zeit die Cookie Einstellungen ändern. Weitere Informationen über die Cookies auf unserer Website finden sie unter "Cookies Politik".

Arganöl in der Schwangerschaft

Die Schwangerschaft ist für viele Frauen die schönste Zeit in ihrem Leben. Die Zeit des Wartens auf ein Kind. Man soll dafür sorgen, damit Sie diese Zeit nur mit den angenehmen Erinnerungen und Glück und nicht mit den Narben und Schwangerschaftsstreifen assoziieren könnten.

 

Während der Schwangerschaft sollen die Frauen darauf aufmerksam sein, was für Besonderheiten sie anwenden. Es betrifft sowohl die Ernährung, als auch die Kosmetika. Aus diesem Grund empfehlen wir allen schwangeren Frauen ein 100% sicheres und natürliches Kosmetik - Arganöl.

Arganöl und Schwangerschaft

Arganöl kontra Schwangerschaftsstreifen

Arganöl schützt die Haut vor den Ergebnissen der Hautdehnung während der Schwangerschaft. Regelmäßiges Einreiben des Arganöls in den Bauch beugt der Entstehung der Schwangerschaftsstreifen vor. Man soll das Öl tagtäglich schon ab Beginn der Schwangerschaft einmassieren, damit die Haut nach der Entbindung schneller zu ihrem normalen Zustand zurückkehren könnte. Es wird empfohlen, die Haut auch nach der Geburt zu ölen, damit die Ergebnisse dauerhafter wären.

Am besten ölen Sie den Bauch nach dem Bad oder Dusche, wenn die Haut noch ein bisschen feucht ist. Wenn es möglich ist, reiben Sie das Arganöl sogar dreimal pro Tag ein - dann bekommen Sie die besten Ergebnisse.

Arganöl als natürliches und sicheres Schönheitsmittel

Arganöl enthält viele Antioxidanten und dadurch beseitigt es die Freien Radikalen. Es eignet sich auch für die Gesichtshaut und die Hände. In Hinsicht auf die hormonellen Veränderungen, die im Organismus einer Schwangeren vorkommen, ändern sich auch die Haut und die Haare. Man soll also für ihren Zustand noch während der Schwangerschaft sorgen. 

Arganöl für juckende Brüste

Viele Schwangeren beklagen sich über das Problem der juckenden Brüsten. Es ergibt sich oft aus der Trockenheit und Ausdehnung der Haut und aus den Schwangerschaftsstreifen. Wenn Sie die unangenehmen Ergebnisse der Vergrößerung des Büsts vermeiden wollen, dann sollen Sie nach dem Bad bzw. nach einer Dusche das Arganöl in die Brüste einmassieren und einwirken lassen. ACHTUNG! Man darf die Brustwarzen nicht ölen, weil es zu einer Frühgeburt führen kann.

 

Sehen Sie unsere Arganöle: